Gedicht: Die Regeln

 Good Evening everybody,

here is my new poem.

Die Regeln

Du darfst geliebt haben,
deine Beziehnug nicht versiebt haben.

Dein Partner muss dich mögen, 

und nicht dein Vermögen.

Sie sollte alles für dich tun,
aber nicht das gebackene Huhn.

Kummer und Sorgen sollen schnell vergehen, 
sonst droht Zeitvergehen.

Dein Leben ist berechenbar, 
die Liebe unberechenbar.

Neues gibts zu tun, 
aber Hans mag kein Huhn.

Hahn und Henne mögen es nicht, 
wenn man ihr Ei zerbricht.

Hundert Jahre sollst du leben,
ohne zu erbeben.

Mit voller Kraft und Zuversicht!
Schlag ich dir dann ins Gesicht! 🙂

by Kathiiy 
August 2012

About the author

Kathiiy

View all posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.